Bin ich sexsüchtig, weil ich regelmäßig in den Puff gehe?

In den Puff gehen ist kein Anzeichen einer Sexsucht. Zumindest muss es das nicht sein. Viele Männer besuchen regelmäßig das Bordell ohne sexsüchtig zu sein. Allerdings gibt es keine komplette Entwarnung. Vor allem wenn du für die Puffbesuche mehr Geld ausgiebst als du dir leisten kannst, ist es auf jeden Fall bedenklich und ein schlechtes Zeichen.

Genau wie viele weiteren Faktoren kannst du Puffbesuche nicht einzeln betrachten. Es gibt Menschen die sind sexsüchtig und haben noch nie ein Bordell von innen gesehen, und dann gibt es wieder welche, die bezahlen regelmäßig für Geschlechtsverkehr und haben keine Sexsucht.

In den Puff gehen musst du dir leisten können

Ein Anzeichen von einer Sexsucht ist es in den Puff zu gehen ohne es sich leisten zu können. Das heißt hast du noch 50 Euro übrig und statt dir damit etwas zu essen zu kaufen gehst du zu einer Nutte. Oder das du bei nur wenigen Hundert Euro Einkommen im Monat einen großen Teil davon im Bordell liegen lässt.

Leiden andere Freizeitaktivitäten unter deinen Puffbesuchen? Verstößt du Freunde oder hast gar keine anderen Beziehungen mehr? Hattest du schon einmal das Gefühl, dass du unbedingt zu einer Nutte gehen musst? Wenn das alles zutrifft, dann können deine regelmäßigen Bordell Besuche durchaus ein Anzeichen für eine Sexsucht sein. Du solltest dir in diesem Fall auf jeden Fall professionelle Hilfe holen. Der Sexsucht Test hier auf der Seite kann dir dazu eine erste Richtung anzeigen.

Ist es gut oder schlecht in den Puff zu gehen?

Den Verdacht, dass jemand sexsüchtig ist, der regelmäßig in den Puff geht, hängt auch damit zusammen, dass Prostituierte immer noch als etwas besonders Negatives angesehen werden. Dabei handelt es sich zwar um eine der ältesten Dienstleistungen der Welt, doch trotzdem würde niemand zugeben, dass er ein Bordell besucht oder besucht hat.

Doch im Endeffekt wird im Puff nur bezahlter Sex angeboten weil es dafür eine Nachfrage gibt. Wir sollten aufhören das zu verteufeln, denn dadurch ermöglichen wir uns selbst auch keinen gesunden Umgang mit Bordellbesuchen. Und das führt dann zu einer problematischen Einstellung und dem Verdacht, dass Puff Gänger sexsüchtig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*